Hundepflege

Wir Menschen haben den Vorteil das wir baden können und uns selbst waschen ;-)  Hunde können dies nicht.Sie sind auf uns ihre Herrchen und Frauchen angewissen.Gerade wärend des Fellwechsels ist Pflege besonders wichtig.Da abgestorbene Haare zu starken Juckreiz führen können.Hier ein paar sachen die das Pflegen leichter machen.

 

Der Felltyp  "Kurzhaarig" ist am Pflegeleichtesten  am besten verwenden Sie eine weiche Naturborstenbürste.Gumminoppenbürsten und Handschuhe sind bestens dafür geeignet.Als abschluss ist ein Lederlappen bestens geeignet.Er verleiht Glanz und nimmt Staub auf.

Der Felltyp "rauhaar und wolligen Fell"  hunde mit diesen Felltyp haben eine dicke Unterwolle die gründlich ausgebürstet werden muss.Dazu verwenden Sie am besten einen Striegel .Für die Unterwolle eignet sich am besten eine Zupfbürste. Hinterher eignet sich wieder der Lederlappen.

 

Das Fell "Langhaariger" Hunde"  verfilzt sehr leicht,um den vorzubeugen kämmen Sie das Fell mit einer Drahtbürste .Ein Softstriegel eignet sich auch sehr gut um lose Haare und Unterwolle zu entfernen.Ein Kamm mit weit auseinanderstehenden Zinken ist für den Ohrenbereich geeignet.

Ein Paar Hundebürsten

. Softstriegel   . Massagestriegel   . Fellpflegehandschuh        

. Läusekamm    . Entfilzungskamm     . Langhaarbürste

. Striegelentfilzer   .  Trimmesser     . Striegel

. Lederlappen    . Naturbürsten ( grob und fein ) usw

Es gibt auf den Markt noch unzählige aber die wichtigsten habe ich mal zusammengefasst.

 

Das Scheren

Das Scheren dient in erster Linie der Schönheit.Gerade im Sommer ist es für langhaarige Hunde eine echte erleichterung.Es empfielt sich einen guten Hundefrisör aufzusuchen.bei der Schur werden besondere Merkmale des Hundes vorgehoben.

Ballenhaare

Gerade im Winter ist es Notwendig die Haare zwischen den Ballen des Hundes zu schneiden.In erster Linie dient es dazu das sich Eis oder Schnee darin nicht festhängen können.

Haare im Genitalbereich und in der Analregion

Kürzen Sie hin und wieder die Haare im Genitalbereich, das ist schon  aus Hygienischen gründen sehr wichtig.ABER bitte vorsichtig.

 

Tasthaare

FINGER weg von den Tasthaaren.Für Tiere sind es die Hände.Vergleich als ob man ihnen die Hände abhackt und die Augen zu bindet.Gerade bei Katzen sind sie Lebenswichtig!!!

Baden des Hundes

Normalerweise reicht es wen man seinen Hund 1mal im Jahr badet.Da sonst die Hautschicht angegriffen wird. Es sei den der Hund ist stark verschmutzt.Man sollte auf Spezielle Hundeshampoos zurückgreifen (je nach Rasse und Felltyp).Bei einen Haarwechsel ist ein Bad sinnvoll da die Fettschicht etwas gelöst wir die alternative sind trockenshampoos.Gegen ein bad im See oder Weiher ist nichts einzuwenden.Auch der Gartenschlauch ist ok.

 

Pfotenpflege

Für hunde sind die Füsse sehr wichtig.man bedenke nur mal das sie auf jeden Untergrund laufen müssen.Bei Hitze und Kälte.Daher bedarf es einen sehr intensiven pflege.Regelmässig die Ballenhaare schneiden.Ballen auf Risse oder Sprünge absuchen.Der Handel hält einige sehr gute Präparate zur Auswahl.Sollte es aber nötig sein sollte man den Hund Schuhe (sogen. Bootsis) anziehen.das schützt den ballen und verhindert das schmutzt in die Wunde gelangt. Auch die Krallen benötigen hin und wieder aufmerksamkeit.Kann man es selber muss man die krallen kürzen um verletzungen vorzubeugen.BITTE nur kürzen wen erfahrung ansonsten zum Tierarzt.

Augen

Die Augen des Hundes sollten klar sein,der Handel hält Mittel bereit um tränenstein zu entfernen.Bei den Augen Bitte vorsichtig sein.Ein gutes Hausmittel ist Kamillentee um Verhärtungen zu lösen.

Ohren

Bei Langhaarigen Hunden sollte man die Haare im Innenohr entfernen.Der Gehörgang sollte sauber sein und nicht richen.Bei hunden die Nicht zu Ohrenproblemen neigen reicht 1 mal im Monat eine Ohrspülung durchzuführen.Bei Hunden mit Ohrproblemen bitte mit den Tierarzt absprechen.  

Zahnpflege

Die Zähne des Hundes sollten frei von Zahnstein sein.Das Gebiss sollte keine Löcher oder abgebrochene Zähne aufweisen. Wen man es von klein an den Hunden lernt kann man den Hunden Zähne putzten.Der handel hält Spezielle Bürsten und Zahnpasten bereit.Bitte Vorsichtig.Bei extremen Zahnstein bitte Tierarzt aufsuchen.Wöchentlich harte Snacks oder Büffelhautknochen anbieten.

Analdrüse

Damit markieren Hunde ihren Kot.Hin und wieder kann es zur Verstopfung der Analdrüse kommen.Falls man es kann kan man die Analdrüse selbst entleeren.Tipps hierzu gebe ich nicht da Anfänger den hund Schmerzen zufügen können.Bitte vom Tierarzt zeigen lassen.Anzeichen für eine Analverstopfung sind das sogen. schlittenfahren (Hund setzt sich auf den Po und Robbt)

 

Hundepflege sollte täglich geschehen.Es schafft Vertrauen und verstärkt die Beziehung.Auch veränderungen am Hund kann man durch die rechtzeitige Pflege feststellen.Im Sommer kan´n man auch Zecken feststellen.

 

                                  

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!